Aktuelles von Sponsoren und Weltmaschine
Jubiläum 2008


Feiern Sie mit der Weltmaschine zwei außergewöhnliche Jahreszahlen!



In Edelsbach nahe der Stadt Feldbach, mitten im oststeirischen Vulkanland, steht ein außergewöhnliches Wunderwerk: Franz Gsellmanns Weltmaschine. Als der Landwirt im Jahr 1958 seinen Rucksack schnürte und nach Brüssel aufbrach, um das Atomium, Wahrzeichen der damaligen Weltausstellung, aus allen möglichen Perspektiven zu betrachten, konnte niemand erahnen:

 

Der Startschuss für die Weltmaschine war gefallen. Diese stellt inzwischen eine beliebte Attraktion für Jung und Alt dar. Lange nach Franz Gsellmanns Tod lockt sie heute als einer der größten Touristenmagnete der Region jedes Jahr mehr als 15.000 Besucher in die kleine Ortschaft Edelsbach.

 

Nun feiert die Weltmaschine einen doppelten Geburtstag: Am 8. Oktober 2008 vor 50 Jahren erblickte sie das Licht der Welt - und ihr Erbauer wäre 2010 genau 100 Jahre alt geworden.

 

 

Die Weltmaschine feiert – das EU-weite Projekt: Events, eine Biografie, Weltmaschinenmusik und mehr!



Die Weltmaschine wird 50, Franz Gsellmann würde 100. Wir feiern in Brüssel, Deutschland, Ungarn und Edelsbach.

 

Die Besucher der Weltmaschine kommen aus vielen Ländern der Welt. Daher möchten ihr heutiger Betreiber Franz Gsellmann jr., die Gemeinde und der Tourismusverband Edelsbach sowie die Vulkanland-Region gemeinsam mit möglichst vielen Menschen drei Jahre lang feiern. Zahlreiche Events und Aktionen zu Ehren der Weltmaschine sowie ihres Erfinders und Erbauers werden zwischen 2008 und 2010 stattfinden. Auch die Europäische Union soll mitfeiern und sich von den Botschaften und Geschichten, welche die Weltmaschine für die Fantasie ihrer Bewunderer bereithält, verzaubern lassen. Gefeiert wird natürlich in Edelsbach selbst, aber auch in Brüssel, Deutschland und Ungarn. Alle Aktivitäten und Veranstaltungen stehen unter der Schirmherrschaft von Franz Gsellmann junior, dem Enkel des Erbauers und heutigen Betreiber der Weltmaschine. Die Projektvorbereitungen sind bereits im Laufen. Partner für Projekte und Unterstützer der Weltmaschine sind jederzeit herzlich willkommen.

 

 

> Die Projekte: Musik, Events, Biografien und vieles mehr:
Eine Reihe von Aktivitäten rund um die beiden Weltmaschinen-Jubiläen ist in Vorbereitung.


> Die Weltmaschinen-Musik:
Ein Orchesterstück wird eigens für die Weltmaschine komponiert.


> Die Weltmaschinen-Visualisierung:
Eine eigens choreographierte visuelle Darstellung wird die Weltmaschine in das ihr gebührende Licht rücken.


> Das mediale Großprojekt des ORF:
Der ORF Steiermark verfolgt die Absicht, das Projekt durch umfassende Berichterstattung zu uunterstützen.


> Das Buch:
Der Wissenschafter und Autor Dr. Klaus Ferentschik publiziert ein Buch über die Weltmaschine und ihren Erbauer.


> Die Projekttage:
In Edelsbach finden zwei Tage lang die unmittelbaren Jubiläums-Feierlichkeiten statt.


> Die Fotoausstellung:
In einer Fotoausstellung in Graz wird die Weltmaschine präsentiert (angedacht).


> Die Feierlichkeiten in Brüssel:
In Brüssel wird am 8. Oktober 2008 ein feierlicher Weltmaschinen-Festakt stattfinden.


> Die Feierlichkeiten in Ungarn:
Auch in Ungarn besteht die Möglichkeit eines zwei- bis dreitägigen Weltmaschinen-Events.


> Die Weltmaschinen-Dissertation:
Eine akademische Biografie über Franz Gsellmann, die Weltmaschine und die Region um die Weltmaschine wird präsentiert.

 

 

 

TEAM

 

> DI Klaudia Bermann
Projektmanagerin


> Franz Gsellmann

Weltmaschinebetreiber und Enkel des Erbauers


> Dr. Hermine Schmidt-Winterleitner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


> Thomas Blas

technische Instandhaltung der Weltmaschine


> Christine Draxler

Weltmaschinenführungen


> Franz Fladerer

Mithilfe bei der Aufrechterhaltung des Weltmaschinenbetriebes


> Tea Franic

Fotografin


> Maria Gsellmann

Schwiegertochter von Herrn Gsellmann 
(Führungen, Reingung der Weltmaschine)


> Hannes Hirt

technische Instandhaltung der Weltmaschine


> FH-Prof. Dr. James Miller

englische Übersetzungen, Verfasser der Chronik der Weltmaschinenregion


> Monika Reindl

langjährige Mitarbeiterin, Weltmaschinenführungen, 
Mithilfe bei der Organisation dieser Veranstaltung


> Renate Reiß

Organisation der Events und Office Management


> Christian Schmidt

Pianist und Veranstalter der Musikabende Graz; Musikkoordination 
(unter anderem fachliche Beratung beim Auswahlverfahren des Kompositionswettbewerbes)


> Martin Stocker

Buchhaltung 

 
 
Adresse: Kaag 12, 8332 Edelsbach | Telefon: +43 3115 2983  Kontakt >>